Ärzte Zeitung, 18.05.2011

60.000 Euro Starthilfe für Augenärzte in der Region Gotha

ERFURT (rbü). Wegen der drohenden Unterversorgung bei Augenärzten hat der Landesausschuss in Thüringen ein umfassendes Förderpaket geschnürt.

Ab sofort erhalten Fachärzte der Augenheilkunde in den Regionen Gotha und dem Unstrut-Hainich-Kreis für die Übernahme einer Praxis 60.000 Euro Starthilfe. Auch die Gründung einer Zweigpraxis wird mit 15.000 Euro gefördert. Ältere Ärzte, die über das 65. Lebensjahr hinaus weiter tätig sind, erhalten zusätzlich 1500 Euro pro Quartal.

In Gotha, das besonders stark von der Unterversorgung betroffen ist, werden zudem auch Praxisneugründungen mit 60.000 Euro unterstützt. Die Fördermittel müssen nicht zurückgezahlt werden, sind aber an eine Mindestzahl von Patienten geknüpft. Die KV trägt die Hälfte der Kosten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17349)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »