Ärzte Zeitung, 19.05.2011

Neubesetzungen in Sachsens Landesausschuss

DRESDEN (tt). Die KV Sachsen hat vier neue Vertreter in den Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen des Freistaats gewählt.

Grund ist, dass die drei bisherigen von der Vertreterversammlung entsendeten Ärzte nicht mehr der VV angehören: Dr. Wolfgang Beyreuther, Horst Christoph und das ausgeschiedene KV-Vorstandsmitglied Dr. Ulrike Schwäblein-Sprafke.

Neu besetzt werden muss außerdem der Platz von Reiner Vogt, der kürzlich gestorben ist. In den Landesausschuss rücken nun zum 1. August auf der neue KV-Vize Professor Heiner Porst, Carmen Baumgart, Axel Stelzner und Ulricke Tobisch.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Organisationen
KV Sachsen (345)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »