Ärzte Zeitung, 25.05.2011

KV Bremen erwirtschaftet einen Überschuss

BREMEN (cben). Die KV Bremen hat im Jahr 2009 nach eigenen Angaben einen Überschuss von 216.871,14 Euro erwirtschaftet. Anfang 2011 habe der Revisionsverband ärztlicher Organisationen einen "uneingeschränkten Bestätigungsvermerk" erteilt, so die KV.

Der Überschuss fließt in die Instandhaltungsrücklagen, das hat die Vertreterversammlung der KV Bremen bereits im März beschlossen. Er ist vor allem durch das höhere Honorarvolumen und der damit verbundenen Steigerung der Verwaltungskosteneinnahmen zustande gekommen.

Das Honorarvolumen stieg 2009 von rund 339,8 Millionen Euro im Jahr 2008 auf knapp 361,6 Millionen Euro Jahr 2009. Die Verwaltungskostenumlage nahm im selben Zeitraum von rund 7,03 Millionen Euro auf rund 7,5 Millionen Euro zu.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Organisationen
KV Bremen (305)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »