Ärzte Zeitung, 30.05.2011

Bundesrat kritisiert Kinderschutzgesetz

BERLIN (bee). Der Bundesrat hat in einer Stellungnahme das neue Kinderschutzgesetz kritisiert und "umfangreichen Nachbesserungsbedarf" angemeldet.

In der Sitzung am Freitag (27. Mai) kritisierten die Länder, dass beispielsweise der präventive Schutz von Kindern allein in die Hand der öffentlichen Jugendhilfe gelegt werde.

Dabei ginge es besonders im Bereich der "frühen Hilfen" auch um die gesunde Entwicklung der Kinder, bei der stärker das Gesundheitswesen einbezogen werden sollte.

Den Ausschluss des Gesundheitswesens bei der Gesetzgebung hatten kürzlich gerade die Pädiater kritisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »