Ärzte Zeitung online, 30.05.2011

Fundsache

Zu eng, zu warm in der KBV-VV

Ganz harmonisch sollte die KBV-VV am Montagnachmittag dann doch nicht enden. Berufskritiker Dr. Werner Baumgärtner nahm sich das letzte Wort und beschwerte sich massiv über die engen Sitzverhältnisse in der Vertreterversammlung.

"Wie in einem alten Kino müssen wir zu Ihnen auf dem Vorstandspodium emporblicken. Und hier unten sitzen wir wie die Sardinen."

Profitierte der Marburger Bund am Samstag und Sonntag noch vom kühl-regnerischen Wetter an der Ostsee, so drehte bei der KBV-Vertreterversammlung am Montagmorgen die Sonne auf - mit frühsommerlichen Temperaturen.

Fazit: Wat dem ehnen sin Uhl, is dem anderen sin Nachtigall. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »