Ärzte Zeitung online, 02.06.2011

Hartmannbund gratuliert Montgomery

Hartmannbund gratuliert Montgomery

KIEL/BERLIN (eb). Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Professor Kuno Winn, hat dem neuen Präsidenten der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, zu dessen Wahl gratuliert.

Winn äußerte laut einer Mitteilung des Verbandes die Hoffnung, dass Montgomery der Ärzteschaft ein noch stärkeres politisches Gewicht verleiht. Er dankte außerdem Professor Jörg-Dietrich Hoppe für dessen langjährigen Einsatz als BÄK-Präsident.

Winn: "Wir Ärzte müssen allerdings in den entscheidenden Grundsatzfragen mit einer Stimme sprechen, wenn wir von der Politik gehört werden wollen.", Er deutet damit den Wunsch an, den Hartmannbund und andere freie Verbände künftig mehr "in die konzeptionelle berufspolitische Arbeit der BÄK" einzubinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »