Ärzte Zeitung online, 02.06.2011

Bahr gratuliert Montgomery

Bahr gratuliert Montgomery

BERLIN (vdb). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat Dr. Frank Ulrich Montgomery zu seiner Wahl zum Präsidenten der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages gratuliert.

Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". Der Minister setze weiterhin auf den konstruktiven Dialog mit der Ärzteschaft, hieß es.

Bereits zur Eröffnung des 114. Deutschen Ärztetages in Kiel hatte Bahr den Ärzten versprochen, die unter seinem Vorgänger Dr. Philipp Rösler begonnene vertrauensvolle Gesprächskultur mit den Ärzten fortzusetzen.

Für den Arbeitsentwurf des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes hatte Bahr überwiegend Zustimmung von den Ärzten erhalten, wenngleich die Bundesärztekammer bei der Bedarfsplanung ein größeres Mitspracherecht fordert.

Zugleich appellierten die Ärzte in Kiel an den Minister, sich für eine Novellierung der GOÄ noch in dieser Legislaturperiode einzusetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »