Ärzte Zeitung online, 02.06.2011

Bahr gratuliert Montgomery

Bahr gratuliert Montgomery

BERLIN (vdb). Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat Dr. Frank Ulrich Montgomery zu seiner Wahl zum Präsidenten der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages gratuliert.

Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". Der Minister setze weiterhin auf den konstruktiven Dialog mit der Ärzteschaft, hieß es.

Bereits zur Eröffnung des 114. Deutschen Ärztetages in Kiel hatte Bahr den Ärzten versprochen, die unter seinem Vorgänger Dr. Philipp Rösler begonnene vertrauensvolle Gesprächskultur mit den Ärzten fortzusetzen.

Für den Arbeitsentwurf des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes hatte Bahr überwiegend Zustimmung von den Ärzten erhalten, wenngleich die Bundesärztekammer bei der Bedarfsplanung ein größeres Mitspracherecht fordert.

Zugleich appellierten die Ärzte in Kiel an den Minister, sich für eine Novellierung der GOÄ noch in dieser Legislaturperiode einzusetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »