Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 14.06.2011

Kammer-Chef im Südwesten will mehr Kommunikation

STUTTGART (mm). Was die Ärzte an der Basis denken und fordern - Dr. Ulrich Clever, Landesärztekammerpräsident in Baden-Württemberg will es jetzt genau wissen.

Unter dem Motto: "Zur Sache, Herr Präsident!" plant der Kammerchef nicht nur eine Rundreise zu seinen 60.000 Ärzten im Land. Er bietet darüber hinaus auch eine "Telefonsprechstunde" an.

Ziel des neuen Projektes ist es "die gefühlte Distanz zwischen den Mitgliedern und der Landesärztekammer in Stuttgart zu verkürzen", teilt die Kammer mit.

Auch soll die Öffentlichkeitsarbeit forciert werden, um in den gesundheitspolitischen Debatten auf Landes- und Bundesebene deutlich besser wahrgenommen werden, als das bisher der Fall ist.

Unter der Telefonnummer 0711-7 6989-423 ist Kammerpräsident Clever am 21. Juni zum ersten Mal zwischen 12 und 14 Uhr zu erreichen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17553)
Personen
Ulrich Clever (36)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »