Ärzte Zeitung, 21.07.2011

BDI sieht noch Verbesserungsbedarf

WIESBADEN (chb). Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) begrüßt die Einführung der ambulanten spezialärztlichen Versorgung, macht aber Verbesserungsvorschläge beim Versorgungsgesetz.

So regt er an, dass es auch den Kliniken möglich sein sollte, die im neuen Sektor erbrachten Leistungen über die KVen abzurechnen.

"Diese Körperschaft des öffentlichen Rechts hat nachweislich viel Know-how zur Umsetzung der spezialärztlichen Versorgung, so dass keine zusätzliche Kontrollbürokratie bei den Krankenkassen eingerichtet werden muss", so der BDI.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »