Ärzte Zeitung, 07.08.2011

Marburger Bund einigt sich mit BG-Kliniken

BERLIN (eb). Der Marburger Bund hat sich mit der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.

Die Gehälter der Ärzte an den BG-Kliniken sollen nun rückwirkend zum 1. Januar 2011 um drei Prozent steigen. Außerdem soll statt des Zeitzuschlages für Vollarbeit in der Nacht in Höhe von 1,28 Euro in der Stunde nun ein Zuschlag von 15 Prozent des individuellen Stundenentgelts gezahlt werden.

Die gleiche Regelung gilt für nächtliche Bereitschaftsdienste. Beide Zuschläge können nicht durch Freizeit ausgeglichen werden. Für Dienste an Oster- und Pfingstsonntag wird ein Zuschlag von 135 Prozent gezahlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »