Ärzte Zeitung, 21.09.2011

Freie Ärzteschaft gegen Roll-out der E-Card

ERKRATH (eb). Der Präsident der Freien Ärzteschaft, Martin Grauduszus, hat an Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) appelliert, den Roll-out der E-Card nicht durch sein Ministerium zu forcieren.

Seiner Ansicht nach werden bei der E-Card in der vorliegenden Form "der Vorratsdatenspeicherung im intimsten Bereich der Menschen Tür und Tor geöffnet", heißt es in einer Mitteilung.

Gerade die FDP, deren Justizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger sich gegen die Vorratsdatenspeicherung ausspreche, müsse hier "klare Kante" zeigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »