Ärzte Zeitung, 29.09.2011

Apotheken schätzen Kundenwünsche oft falsch ein

KÖLN (run). Der Wettbewerb um Kunden gewinnt im Apothekermarkt zunehmend an Bedeutung. Doch bei der Bewertung der effektivsten Strategien zur Kundenbindung liegen Apotheken häufig daneben, wie die September-Umfrage des Apothekenkonjunkturindex ergeben hat.

So sind nach der Auswertung des Instituts für Handelsforschung in Köln bei Kunden Preis- und Rabattaktionen sowie Wertgutscheine und Coupons sehr beliebt. Diese werden aber von den Apotheken als weniger wichtig eingestuft.

Auch unternehmensübergreifende Kundenkartenprogramme wie Payback oder die Deutschlandcard haben bei den Kunden mittlerweile an Relevanz gewonnen.

Kundenzeitschriften als wichtig eingestuft

Von Apothekern wurden hingen vor allem die klassischen Services wie die Möglichkeit zur Vorbestellung und Boten- und Lieferdienste als besonders relevant bewertet.

Auch Kundenzeitschriften und regelmäßige Events wurden als wichtig eingestuft. Einig waren sich Konsumenten und Apotheker darin, dass eine persönliche Beziehung die Kundenbindung fördert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »