Ärzte Zeitung online, 18.10.2011

Zweite Verhandlungsrunde über Gehälter für Krankenhausärzte

KÖLN (dpa). In Köln wird am heutigen 18. Oktober wieder über die Bezahlung der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern verhandelt. Es ist die zweite Tarifrunde.

Die erste hatte im vergangenen Monat keine Annäherung gebracht.

Für die Arbeitnehmer fordert der Marburger Bund eine Gehaltserhöhung von 6 Prozent und eine bessere Bezahlung der Bereitschaftsdienste.

Nach Darstellung der Arbeitgeber ergibt das zusammen ein Lohnplus von 9,5 Prozent. Das sei "in keiner Weise vertretbar", zumal die Ärzte sowieso schon gut verdienten.

An den kommunalen Krankenhäusern arbeiten etwa 50.000 Ärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »