Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Brandenburg: KV-Servicestelle in Cottbus vor dem Aus

POTSDAM/COTTBUS (ami). Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) schließt ihre Servicestelle in Cottbus zum 1. Dezember.

Das teilte die KV Brandenburg in ihren Mitgliederinformationen mit. Als Grund für die Schließung gibt sie an, dass die Niederlassung nur noch sporadisch beansprucht werde.

Unter Kostenaspekten sollen zudem die Verwaltungsstrukturen weiter konzentriert werden. Für die Tagungen des Servicestellenbeirates Cottbus werden derzeit neue Räume gesucht.

Die Servicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg in Frankfurt/Oder bleibt vorerst bestehen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17116)
Organisationen
KV Brandenburg (514)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »