Ärzte Zeitung, 23.11.2011

Region Fulda will Kooperationen über Sektorgrenzen hinaus

FULDA (ine). Sektorenübergreifende Kooperationen sollen künftig die Versorgung in den drei Regionen Fulda, Bad Hersfeld und Vogelsberg sichern.

Ziel müsse sein, dass die drei Landkreise zu einer Gesundheitsregion zusammenwachsen, so Heiko Wingenfeld, Erster Kreisbeigeordneter und Vorsitzender der Gesundheitskonferenz in einer Mitteilung des Landkreises Fulda.

Nur gemeinsam könne eine ortsnahe und flächendeckende Versorgung sichergestellt werden. Die Konferenz hat sich zudem für eine Ausweitung des Angebots im Bereich der psychosomatischen Medizin und der Psychotherapie ausgesprochen.

Vor allem bei den Akutbetten gebe es in der Region einen Mangel. Das Land soll nun Daten zur Kapazitätsmessung vorlegen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »