Ärzte Zeitung, 30.11.2011

Kammerchef sieht Kliniken vernachlässigt

KÖLN (iss). Da das Versorgungsstrukturgesetz die Krankenhäuser "sträflich vernachlässigt", bleibt auch nach seiner Verabschiedung noch viel zu tun - gerade was die Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses betrifft.

Davon geht Dr. Theodor Windhorst aus, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Er fordert, dass der Kreis der Lehrkrankenhäuser erweitert wird. "Auch kleine und mittelgroße Krankenhäuser bilden einen guten Querschnitt des medizinischen Behandlungsspektrums ab."

Die Landesärztekammern könnten geeignete Kliniken benennen und zertifizieren, sagt Windhorst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »