Ärzte Zeitung, 04.12.2011

KBV soll Abgleich der Stammdaten ablehnen

DORTMUND (iss). Die Vertreterversammlung der KV Westfalen-Lippe (KVWL) hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung aufgefordert, die Einführung des Online-Stammdatenabgleichs abzulehnen.

Sie solle die Offensive der Krankenkassen in der Sitzung der Gematik-Gesellschafterversammlung am Montag zurückweisen, fordern die KVWL-Delegierten in einem am Samstag einstimmig verabschiedeten Antrag.

Die vorgezogene Online-Anbindung der Praxen für den Versicherten-Stammdatenabgleich nutze nur den Kassen, die Ärzte hätten nichts davon, sagte KVWL-Vorstand Dr. Thomas Kriedel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »