Ärzte Zeitung, 05.12.2011

Agnes Zwei startet mit Fortbildungen

POTSDAM (ami). Die Arbeitsgemeinschaft IGiB (Innovative Gesundheitsversorgung in Brandenburg) von KV Brandenburg (KVBB), AOK Nordost und Barmer GEK beginnt mit dem Roll-out für das Modellprojekt zur Arztentlastung Agnes Zwei.

Ab Januar findet der erste Kurs für Arzthelferinnen statt. Die 30 Plätze der berufsbegleitenden Fortbildung sind gut nachgefragt.

"Möglicherweise muss noch ein zweiter Kurs aufgemacht werden", kündigte KVBB-Chef Dr. Hans-Joachim Helming der Vertreterversammlung an.

Er wies darauf hin, dass sich der Ersatzkassenverband vdek, die Betriebs- und die Innungskrankenkassen nicht an der Finanzierung beteiligen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Organisationen
AOK (6954)
KV Brandenburg (514)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »