Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Online-Abrechnung: Sachsen fördert länger

DRESDEN (tt). Die KV Sachsen wird Ärzte, die ihre Abrechnungen online einreichen, weiter fördern. Bei der jüngsten Vertreterversammlung wurde beschlossen, dass ab dem 1. Januar Online-Abrechner eine einmalige Prämie von 400 Euro erhalten.

Zwar gab es bisher schon eine Förderung, die sogar 500 Euro betrug - aber eigentlich sollte diese Ende dieses Jahres auslaufen.

"Um die positive Entwicklung der Online-Abrechnung fortzusetzen", wird dieses Programm nun für ein Jahr verlängert, hieß es im Beschlussantrag.

Die Vertreter beschlossen außerdem, die Verwaltungskostenumlage für Online-Abrechner ab dem laufenden Quartal zu senken, von bisher 2,2 auf 2,1 Prozent.

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Umlage für Teilnehmer am Programm um 0,2 Prozentpunkte gesenkt. Voraussetzung bleibt die Teilnahme an der Online-Abrechnung über das "SafeNet" der KV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »