Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Online-Abrechnung: Sachsen fördert länger

DRESDEN (tt). Die KV Sachsen wird Ärzte, die ihre Abrechnungen online einreichen, weiter fördern. Bei der jüngsten Vertreterversammlung wurde beschlossen, dass ab dem 1. Januar Online-Abrechner eine einmalige Prämie von 400 Euro erhalten.

Zwar gab es bisher schon eine Förderung, die sogar 500 Euro betrug - aber eigentlich sollte diese Ende dieses Jahres auslaufen.

"Um die positive Entwicklung der Online-Abrechnung fortzusetzen", wird dieses Programm nun für ein Jahr verlängert, hieß es im Beschlussantrag.

Die Vertreter beschlossen außerdem, die Verwaltungskostenumlage für Online-Abrechner ab dem laufenden Quartal zu senken, von bisher 2,2 auf 2,1 Prozent.

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Umlage für Teilnehmer am Programm um 0,2 Prozentpunkte gesenkt. Voraussetzung bleibt die Teilnahme an der Online-Abrechnung über das "SafeNet" der KV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »