Ärzte Zeitung online, 31.12.2011

Grundlagen der Leichenschau online vermittelt

STUTTGART (mm). Ärzte aus Baden-Württemberg können ab sofort ein kostenloses Lernmodul der Ärztekammer nutzen, mit dem sie die medizinischen Grundlagen der Leichenschau vermittelt bekommen.

Die Mediziner sollen dabei lernen, die morphologischen Zeichen forensisch relevanter Gewalteinwirkung zu interpretieren, die Todesart richtig zu klassifizieren und die Todesbescheinigung korrekt auszustellen.

Für die vollständige Bearbeitung aller fünfzehn Fälle können 45 Fortbildungspunkte erworben werden. Das Lernmodul basiert auf Fällen des Instituts für Rechtsmedizin am Uniklinikum Münster.

Bei erfolgreichem Abschluss einer Lerneinheit werden die erworbenen Fortbildungspunkte an den Elektronischen Informationsverteiler (EIV) gemeldet und über diesen dem Fortbildungskonto des teilnehmenden Arztes gutgeschrieben.

Darüber hinaus erhält der Arzt eine Teilnahmebescheinigung. Das Lernmodul fußt auf dem INMEDEA-Simulator, der aus dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt "Prometheus" hervorging.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »