Ärzte Zeitung online, 31.12.2011

Grundlagen der Leichenschau online vermittelt

STUTTGART (mm). Ärzte aus Baden-Württemberg können ab sofort ein kostenloses Lernmodul der Ärztekammer nutzen, mit dem sie die medizinischen Grundlagen der Leichenschau vermittelt bekommen.

Die Mediziner sollen dabei lernen, die morphologischen Zeichen forensisch relevanter Gewalteinwirkung zu interpretieren, die Todesart richtig zu klassifizieren und die Todesbescheinigung korrekt auszustellen.

Für die vollständige Bearbeitung aller fünfzehn Fälle können 45 Fortbildungspunkte erworben werden. Das Lernmodul basiert auf Fällen des Instituts für Rechtsmedizin am Uniklinikum Münster.

Bei erfolgreichem Abschluss einer Lerneinheit werden die erworbenen Fortbildungspunkte an den Elektronischen Informationsverteiler (EIV) gemeldet und über diesen dem Fortbildungskonto des teilnehmenden Arztes gutgeschrieben.

Darüber hinaus erhält der Arzt eine Teilnahmebescheinigung. Das Lernmodul fußt auf dem INMEDEA-Simulator, der aus dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt "Prometheus" hervorging.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »