Ärzte Zeitung, 10.01.2012

Diabetesgesellschaft gegen Substitution

BERLIN (af). Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) lehnt die Übertragung ärztlicher Tätigkeiten auf Alten- und Krankenpfleger ab.

Menschen mit Diabetes und Begleiterkrankungen bräuchten eine umfassende, von Ärzten gesteuerte Therapie, teilt die DDG mit. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) plane jedoch Modellvorhaben zur selbstständigen Ausübung von Heilkunde durch Pflegekräfte.

Das gefährde das Recht der Patienten auf eine Behandlung nach Facharztstandard. Die DDG unterstütze die Modellprojekte, wenn sie die qualifizierte Delegation ärztlicher Aufgaben und nicht deren Substitution betreffe, heißt es in der Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »