Ärzte Zeitung, 11.01.2012

Linke wollen Auskunft zur Approbationsnovelle

BERLIN (bee). Die Bundestagsfraktion der Partei Die Linke verlangt von der Bundesregierung Auskunft zur geplanten Änderung der Approbationsordnung.

Die Abgeordneten interessieren sich für die geplante Evaluation zur Qualität der Ausbildung im Praktischen Jahr (PJ). Hier stellt sich für die Linken die Frage, warum die Evaluationen intern und nicht durch ein unabhängiges Institut erfolgen sollen.

Ebenso wollen die Abgeordneten wissen, welche Auswirkungen die Änderung der Approbationsordnung auf die Bafög-Zahlungen haben werden. Die Änderung der Approbationsordnung soll im Februar auf der Tagesordnung im Bundesrat stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »