Ärzte Zeitung, 07.02.2012

Schulte-Körne steht dem DGKJP als Präsident vor

MÜNCHEN/ULM (ras). Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) hat einen neuen Vorstand gewählt.

Für die nächsten zwei Jahre wird Professor Dr. Gerd Schulte-Körne, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum der Universität München, der DGKJP als Präsident voranstehen.

Unterstützt werden wird Schulte-Körne von Professor Dr. Jörg Fegert, Direktor der der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Ulm, der als Vizepräsident und Schatzmeister eine Doppelrolle einnehmen wird.

Im Vorstand bestätigt wurden Professor Dr. Tobias Banaschewski (Schriftführer) sowie Professor Dr. Katja Becker und Professor Dr. Johannes Hebebrand als Beisitzer.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17330)
Organisationen
DGKJP (27)
Uniklinik Ulm (115)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »