Ärzte Zeitung, 07.02.2012

Schulte-Körne steht dem DGKJP als Präsident vor

MÜNCHEN/ULM (ras). Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) hat einen neuen Vorstand gewählt.

Für die nächsten zwei Jahre wird Professor Dr. Gerd Schulte-Körne, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum der Universität München, der DGKJP als Präsident voranstehen.

Unterstützt werden wird Schulte-Körne von Professor Dr. Jörg Fegert, Direktor der der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Ulm, der als Vizepräsident und Schatzmeister eine Doppelrolle einnehmen wird.

Im Vorstand bestätigt wurden Professor Dr. Tobias Banaschewski (Schriftführer) sowie Professor Dr. Katja Becker und Professor Dr. Johannes Hebebrand als Beisitzer.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
DGKJP (27)
Uniklinik Ulm (116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »