Ärzte Zeitung, 13.02.2012

"Ärztetag der Basis" zur GKV-Finanzierung

MÜNCHEN (sto). Im Vorfeld des Deutschen Ärztetages in Nürnberg wird die Freie Ärzteschaft am 12. Mai ebenfalls in Nürnberg einen "Ärztetag der Basis" veranstalten.

Das wurde beim Landesverbandstreffen der Freien Ärzteschaft am Samstag in Köln beschlossen.

Zehn Tage vor dem Deutschen Ärztetag werden 300 Teilnehmer zu einem "Ärztetag der Basis" erwartet, um über die künftige Finanzierung der GKV zu diskutieren - das Thema, das auch beim Ärztetag im Mittelpunkt stehen soll.

"Wir wollen Montgomery beim Wort nehmen und uns aktiv an der von ihm annoncierten neuen Diskussionskultur des Deutschen Ärztetages beteiligen", sagte der Präsident der Freien Ärzteschaft Martin Grauduszus.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16871)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »