Ärzte Zeitung, 04.03.2012

Seehofer stärkt MB den Rücken

NEU-ISENBURG (bee/dpa). Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat in der Diskussion um eine gesetzliche Regelung zur Tarifeinheit dem Marburger Bund den Rücken gestärkt.

"Wir sollten Splittergruppen zurückdrängen. Eine Ausnahme kann es nur dort geben, wo ein Missbrauch der Streikmöglichkeit ausgeschlossen ist, zum Beispiel beim Marburger Bund in der Gesundheitsbranche", erklärte Seehofer.

Über eine Gesetzesvorlage zur Tarifeinheit will die Koalition beraten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17542)
Organisationen
Marbuger Bund (1070)
Personen
Horst Seehofer (560)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »