Ärzte Zeitung, 04.03.2012

Seehofer stärkt MB den Rücken

NEU-ISENBURG (bee/dpa). Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat in der Diskussion um eine gesetzliche Regelung zur Tarifeinheit dem Marburger Bund den Rücken gestärkt.

"Wir sollten Splittergruppen zurückdrängen. Eine Ausnahme kann es nur dort geben, wo ein Missbrauch der Streikmöglichkeit ausgeschlossen ist, zum Beispiel beim Marburger Bund in der Gesundheitsbranche", erklärte Seehofer.

Über eine Gesetzesvorlage zur Tarifeinheit will die Koalition beraten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)
Organisationen
Marbuger Bund (1059)
Personen
Horst Seehofer (557)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »