Ärzte Zeitung, 13.03.2012

Arzt-Patienten-Koalition gegen Praxisgebühr

BERLIN (eb). In einer gemeinsamen Erklärung fordern der NAV-Virchowbund und die Patientenorganisation "Allianz pro Gesundheit", die Abschaffung der Praxisgebühr.

Die Zehn-Euro-Abgabe sei sozial ungerecht und die beabsichtigte Steuerungswirkung sei auch noch ausgeblieben, kritisieren der Vorsitzende des NAV-Virchowbundes Dr. Dirk Heinrich und der Präsident der "Allianz pro Gesundheit" Wolfram-Arnim Candidus.

Zudem habe die Praxisgebühr zu einem unverhältnismäßig hohen Bürokratieaufwand geführt. Die Praxismitarbeiter seien für ihre Patienten da und keine Verwaltungsbeamten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »