Ärzte Zeitung online, 21.03.2012

Koalition will in diesem Jahr über Praxisgebühr entscheiden

BERLIN (dpa). Die Koalition will nach Auskunft von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) im Laufe des Jahres über eine Reform der Praxisgebühr entscheiden.

"Der Auftrag des Koalitionsvertrags ist es, die Praxisgebühr zu überprüfen", erläuterte Bahr am Mittwoch im Bundestag.

"Wir werden in Ruhe in diesem Jahr darüber debattieren, wie wir es besser machen können, was die Frage der Bürokratie angeht. Die unbürokratischste Regelung wäre sicherlich der Verzicht auf die Praxisgebühr", sagte Bahr.

"Die Entscheidungen stehen an, wir werden dieses Jahr nutzen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »