Ärzte Zeitung, 23.04.2012

Versorgungsnot durch Personalbbau in Kliniken?

KÖLN (iss). Der Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein Dr. Peter Potthoff warnt vor einer weiteren Verschärfung der Versorgungssituation in Nordrhein-Westfalen.

Wenn der von den Kliniken befürchtete Personalabbau Wirklichkeit wird, verlagert sich ein Teil der Patientenversorgung in den ambulanten Bereich, sagt er. Die Frage sei, ob die niedergelassenen Ärzte überhaupt noch Kapazitäten hätten.

"Angesichts des in einigen Regionen spürbaren Ärztemangels und der anhaltenden Diskussion um Wartezeiten bei einzelnen Facharztgruppen habe ich meine Zweifel", so Potthoff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »