Ärzte Zeitung, 24.04.2012

Freie Ärzteschaft richtet "Antragshotline" ein

KÖLN (iss). Die Freie Ärzteschaft fordert die niedergelassenen Ärzte zur aktiven Mitwirkung zum geplanten "Ärztetag der Basis" auf.

Zur Vorbereitung der Veranstaltung, die im Vorfeld des Deutschen Ärztetags am 12. Mai in Nürnberg stattfindet, sollen Ärzte der Freien Ärzteschaft bis zum 1. Mai Anregungen und Kritik mitteilen.

Auch Probleme und Sorgen können Interessierte per Mail an: basis-aerztetag@freie-aerzteschaft.de loswerden.

"Alle Beiträge werden gelesen, jeder Beitrag wird beachtet", so der Verband. Die Ergebnisse der "Antrags-Hotline" will die Freie Ärzteschaft ab 7. Mai auf ihrer Homepage veröffentlichen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17349)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »