Ärzte Zeitung, 24.04.2012

Freie Ärzteschaft richtet "Antragshotline" ein

KÖLN (iss). Die Freie Ärzteschaft fordert die niedergelassenen Ärzte zur aktiven Mitwirkung zum geplanten "Ärztetag der Basis" auf.

Zur Vorbereitung der Veranstaltung, die im Vorfeld des Deutschen Ärztetags am 12. Mai in Nürnberg stattfindet, sollen Ärzte der Freien Ärzteschaft bis zum 1. Mai Anregungen und Kritik mitteilen.

Auch Probleme und Sorgen können Interessierte per Mail an: basis-aerztetag@freie-aerzteschaft.de loswerden.

"Alle Beiträge werden gelesen, jeder Beitrag wird beachtet", so der Verband. Die Ergebnisse der "Antrags-Hotline" will die Freie Ärzteschaft ab 7. Mai auf ihrer Homepage veröffentlichen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »