Ärzte Zeitung, 03.05.2012

AOK-Facharztvertrag Psychotherapie startet ab 1. Juli

STUTTGART (fst). Das Vertragsnetz, das AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK mit Medi Baden-Württemberg und Facharztverbänden geknüpft haben, wächst.

Versicherte der beiden Kassen können sich ab sofort in den Facharztvertrag für Psychotherapie nach Paragraf 73c SGB V einschreiben. Dabei handelt es sich um ein Modul des PNP-Vertrags (Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie), der im Herbst 2011 unterzeichnet wurde.

Nach Angaben der Vertragspartner ist das Quorum von landesweit 450 Psychotherapeuten noch nicht ganz erreicht, dennoch sei die flächendeckende Versorgung sichergestellt.

Bei den beiden anderen Gruppen ist das Quorum noch nicht realisiert. Dr. Werner Baumgärtner, Chef von Medi Baden-Württemberg, zeigte sich zuversichtlich, "mittelfristig" werde die Versorgung auch bei den beiden anderen Modulen starten können.

Starttermin für die Versorgung im Modul Psychotherapie ist der 1. Juli, bei der Bosch BKK der 1. Oktober. Die 100.000 Versicherten im AOK-Facharztprogramm sind in den neuen Vertrag eingeschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »