Ärzte Zeitung, 03.05.2012

AOK-Facharztvertrag Psychotherapie startet ab 1. Juli

STUTTGART (fst). Das Vertragsnetz, das AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK mit Medi Baden-Württemberg und Facharztverbänden geknüpft haben, wächst.

Versicherte der beiden Kassen können sich ab sofort in den Facharztvertrag für Psychotherapie nach Paragraf 73c SGB V einschreiben. Dabei handelt es sich um ein Modul des PNP-Vertrags (Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie), der im Herbst 2011 unterzeichnet wurde.

Nach Angaben der Vertragspartner ist das Quorum von landesweit 450 Psychotherapeuten noch nicht ganz erreicht, dennoch sei die flächendeckende Versorgung sichergestellt.

Bei den beiden anderen Gruppen ist das Quorum noch nicht realisiert. Dr. Werner Baumgärtner, Chef von Medi Baden-Württemberg, zeigte sich zuversichtlich, "mittelfristig" werde die Versorgung auch bei den beiden anderen Modulen starten können.

Starttermin für die Versorgung im Modul Psychotherapie ist der 1. Juli, bei der Bosch BKK der 1. Oktober. Die 100.000 Versicherten im AOK-Facharztprogramm sind in den neuen Vertrag eingeschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »