Ärzte Zeitung, 24.05.2012

Ärztetag befürwortet Absage an Pflichttertial

Delegierte befürworten Absage an Pflichttertial

NÜRNBERG (fst). Der Deutsche Ärztetag hat es begrüßt, dass die Wahlmöglichkeit im dritten Tertial des Praktischen Jahres (PJ) erhalten bleiben soll.

Die Delegierten unterstützen damit das Votum des Bundesrates, der sich gegen ein Pflichttertial im Fachbereich Allgemeinmedizin ausgesprochen hatte. Damit hatte sich das Plenum der Länderkammer gegen einen entsprechenden Vorschlag seines Gesundheitsausschusses gewandt.

Die Regelung zum PJ ist Teil einer Verordnung, mit der die Approbationsordnung für Ärzte geändert werden soll. Voraussichtlich im Sommer soll sie in Kraft treten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »