Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Brandenburg wählt Kammerdelegierte

COTTBUS (ami). In Brandenburg stehen die Wahlen zur Delegiertenversammlung der Ärztekammer ins Haus.

82 Delegierte müssen in die Kammerversammlung gewählt werden. Damit wächst das Kammerparlament leicht, weil die Mitgliederzahl der Ärztekammer auf zuletzt 12.279 gestiegen ist.

Wahlvorschläge können bis zum 11. Juli bei der Kammer eingereicht werden. Dann wird auch die Zahl der kandidierenden Listen feststehen.

Der Marburger Bund, der derzeit den Kammerpräsidenten Dr. Udo Wolter stellt, sucht für seine Liste im aktuellen Kammerblatt noch Nachwuchs.

Seit Anfang Juni liegt das Wählerverzeichnis aus. Anfang August erhalten sie ihre Wahlunterlagen. Die Wahl findet als Briefwahl statt.

Am 5. September ab 17 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Die neuen Kammerdelegierten treten im November erstmals zusammen. Dann soll auch der Vorstand gewählt werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Personen
Udo Wolter (57)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »