Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Verbände-Allianz: Qualität steigern!

NEU-ISENBURG (eb). Die Allianz Deutscher Ärzteverbände hat sich gegen die zunehmende Ökonomisierung des Gesundheitswesens gestellt.

Im Vordergrund der Diskussion über das Gesundheitswesen sollte die Verbesserung der Versorgungsqualität stehen, heißt es in einer Mitteilung.

Die Allianz fordert Niedergelassene und Klinikärzte dazu auf, Versorgungsdefizite den Patienten mitzuteilen.

In der Allianz sind sechs Verbände organisiert: der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI), der Bundesverband der Ärztegenossenschaften, die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB), der Hartmannbund, Medi sowie der NAV-Virchow-Bund.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17101)
Organisationen
Allianz (1065)
Hartmannbund (708)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »