Ärzte Zeitung, 25.07.2012

Strukturvertrag CardioPlus in Thüringen aufgelegt

WEIMAR (rbü). Kardiologen und Hausärzte in Thüringen profitieren von einem neuen Strukturvertrag mit der AOK Plus.

Unter dem Namen CardioPlus hat die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen einen Vertrag zur besseren Koordinierung der Behandlung von chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen abgeschlossen.

Die Vergütung für die zusätzlichen Leistungen erfolgt außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung. Es ist bereits der dritte Strukturvertrag mit der AOK Plus im Freistaat.

KV-Vize Thomas Schröter ruft die Ärzteschaft dazu auf, die Verhandlung weiterer guter Vertragsideen der KV anzuvertrauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »