Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Chirurgen

Schadenfreude über BVA-Rüge für Kassen

BERLIN (eb). Die Rüge, die das Bundesversicherungsamt den Kassen erteilt hat, ist für den Präsidenten des Berufsverbandes der niedergelassenen Chirurgen, Dr. Dieter Haack, "eine gewisse Genugtuung".

In den vergangenen Wochen hätten die Kassen mit den Fingern auf Ärzte gezeigt und ihnen vorgeworfen, unnötig zu operieren und Patienten überflüssige Selbstzahlerleistungen aufzuschwatzen.

Offensichtlich seien diese pauschalen Diffamierungen nur Versuche gewesen, vom eigenen Fehlverhalten abzulenken, so Haack. Das BVA hatte den Kassen in seinem Tätigkeitsbericht vorgeworfen, Gelder zu verschwenden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17123)
Krankenkassen (16326)
Organisationen
BVA (436)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »