Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Chirurgen

Schadenfreude über BVA-Rüge für Kassen

BERLIN (eb). Die Rüge, die das Bundesversicherungsamt den Kassen erteilt hat, ist für den Präsidenten des Berufsverbandes der niedergelassenen Chirurgen, Dr. Dieter Haack, "eine gewisse Genugtuung".

In den vergangenen Wochen hätten die Kassen mit den Fingern auf Ärzte gezeigt und ihnen vorgeworfen, unnötig zu operieren und Patienten überflüssige Selbstzahlerleistungen aufzuschwatzen.

Offensichtlich seien diese pauschalen Diffamierungen nur Versuche gewesen, vom eigenen Fehlverhalten abzulenken, so Haack. Das BVA hatte den Kassen in seinem Tätigkeitsbericht vorgeworfen, Gelder zu verschwenden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Krankenkassen (16602)
Organisationen
BVA (443)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »