Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Sieben KVen

LAVA warnt vor Honorarsenkung

POTSDAM (ami). Eine Senkung der Ärztehonorare gefährdet die Versorgung. Davor warnen die sieben KVen, die in der Arbeitsgemeinschaft LAVA (Länderübergreifender Angemessener Versorgungsanspruch) zusammengeschlossen sind.

Bei den aktuellen Verhandlungen im Bewertungsausschuss fordern die Kassen, dass die Honorare um rund sieben Prozent sinken. Die KBV will elf Prozent mehr.

Die LAVA-KVen fürchten ein Versorgungschaos, sollten sich die Kassen durchsetzen. Schon jetzt reiche das Geld für die Versorgung der überdurchschnittlich kranken Bevölkerung in diesen sieben KVen nicht aus.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
KBV (6603)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »