Ärzte Zeitung, 10.09.2012

Rheinland-Pfalz

Kammer fordert Lehrstuhl für Allgemeinmedizin

MAINZ (chb). Einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin an der Universität Mainz fordert die Landesärztekammer (LÄK) Rheinland-Pfalz.

"Im Hinblick auf die Versorgungssituation mit Allgemeinärzten im Flächenland Rheinland-Pfalz ist es nicht länger vertretbar, dass an der einzigen Medizinischen Fakultät des Landes ein solcher Lehrstuhl nicht besteht", heißt es in einer Resolution der Vertreterversammlung der LÄK.

Für die Einrichtung eines solchen Lehrstuhls bestünden viele Absichtserklärungen, doch für eine zeitnahe Etablierung gebe es derzeit wenig Bewegung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »