Ärzte Zeitung, 19.12.2012

Westfalen-Lippe

Zahl der Apotheken auf 30-Jahres-Tief

KÖLN. Die Zahl der Apotheken ist in Westfalen-Lippe weiter rückläufig. Nach Angaben der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) stehen in diesem Jahr 16 Neueröffnungen 69 Schließungen gegenüber.

2012 reduziert sich damit die Gesamtzahl der Apotheken im Zuständigkeitsgebiet der AKWL von 2184 auf 2131. "Das ist der niedrigste Wert seit 1983", sagt Kammergeschäftsführer Dr. Andreas Walter.

Die AKWL bietet Apotheken eine neue Qualifizierung an. Die Apotheker können den Status "AMTS qualifizierte Apotheke" erwerben. AMTS steht für Arzneimitteltherapiesicherheit. 120 Apothekenteams haben die ersten Schulungen nach Aussagen der AKWL bereits durchlaufen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »