Mittwoch, 2. September 2015
Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Sachsen und Thüringen

ABDA-KBV-Modell geht an den Start

BERLIN. Die AOK Plus hat sich mit den KVen von Sachsen und Thüringen sowie den Landesapothekerverbänden auf Eckpunkte für ein Modellprojekt zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Arzneimittelversorgung geeinigt.

Der Test, bei dem Ärzte Wirkstoffe aus einem Medikationskatalog verordnen und den Apothekern die Produktauswahl überlassen, soll im Herbst dieses Jahres starten.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Dauerstress: Mit den Überstunden steigt das Schlaganfall-Risiko

Berufstätige, die viele Überstunden anhäufen, haben ein deutlich höheres Schlaganfall-Risiko. Forscher fordern: Chefs müssen darauf reagieren. mehr »

Junge Flüchtlinge: Sehr oft Karies und Belastungsstörung

Hunderte Flüchtlinge sind mit Zügen aus Ungarn angekommen. Die Lage in München ist dramatisch - und die medizinische Versorgung dringend nötig, wie eine neue Studie zeigt. mehr »

Herzinfarkt-Verdacht: Gewissheit binnen einer Stunde

Ein neuer Algorithmus zur Troponin­bestimmung bei Patienten mit Verdacht auf einen Herzinfarkt kann die Notfall­versorgung beschleunigen. Er liefert eine Ausschluss­diagnose innerhalb einer Stunde. mehr »