Dienstag, 5. Mai 2015
Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Sachsen und Thüringen

ABDA-KBV-Modell geht an den Start

BERLIN. Die AOK Plus hat sich mit den KVen von Sachsen und Thüringen sowie den Landesapothekerverbänden auf Eckpunkte für ein Modellprojekt zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Arzneimittelversorgung geeinigt.

Der Test, bei dem Ärzte Wirkstoffe aus einem Medikationskatalog verordnen und den Apothekern die Produktauswahl überlassen, soll im Herbst dieses Jahres starten.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Gassen im Exklusiv-Interview: "Sicher bin ich nächste Woche noch KBV-Chef"

Mehrere KV-Vorstände werfen KBV-Chef Gassen vor, gegen die Interessen des KV-Systems gehandelt zu haben - und fordern seinen Rücktritt. Exklusiv im Interview mit der "Ärzte Zeitung" nimmt Gassen zu den Vorwürfen Stellung. mehr »

WHO schlägt Alarm: Europäer werden immer dicker

Zu viel Fastfood, zu wenig Bewegung: Die Europäer werden immer fetter. Jetzt schlägt die WHO Alarm. Einem aktuellen Bericht zufolge wird in manchen Ländern im Jahr 2030 kaum noch jemand normalgewichtig sein. mehr »

Internationaler Vergleich: In Norwegen sind Mütter am gesündesten

Ein Bericht der Kinderrechtsorganisation "Save the Children" hat in 179 Ländern untersucht, wie es um Müttergesundheit, Kindersterblichkeit und Co. bestellt ist - auch in Deutschland. mehr »