Dienstag, 16. September 2014
Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Sachsen und Thüringen

ABDA-KBV-Modell geht an den Start

BERLIN. Die AOK Plus hat sich mit den KVen von Sachsen und Thüringen sowie den Landesapothekerverbänden auf Eckpunkte für ein Modellprojekt zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Arzneimittelversorgung geeinigt.

Der Test, bei dem Ärzte Wirkstoffe aus einem Medikationskatalog verordnen und den Apothekern die Produktauswahl überlassen, soll im Herbst dieses Jahres starten.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

EBM: Diese Ziffern lassen sich koppeln

Beim Abrechnen von EBM-Ziffern nebeneinander gibt es viele Stolpersteine. Mit diesen Tipps können Ärzte Honorarverlusten vorbeugen. mehr »

Demenzkranke: 1250 lokale Anlaufstellen geplant

Eine gemeinsame Agenda für Menschen mit Demenz haben Gesundheitsminister Hermann Gröhe und Familienministerin Manuela Schwesig vorgestellt. Ausgebaut werden soll die Hilfe vor Ort. mehr »

Pharma-Dialog: Gemeinsam für den medizinischen Fortschritt

Start des Pharma-Dialogs: Regierung und Pharmaunternehmen wagen den Spagat. Die Interessen der Industrie und die der Sozialsysteme sollen unter einen Hut gebracht werden. mehr »