Ärzte Zeitung, 06.02.2013

Kommunalkliniken

Dritte Tarifrunde für Ärzte beginnt

DÜSSELDORF. Die Tarifverhandlungen für die 50.000 Ärzte an den kommunalen Kliniken werden am Mittwoch fortgesetzt.

Vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde machte der Marburger Bund deutlich, dass die Ärzte "nicht nur eine Teilhabe an der allgemeinen Tarifentwicklung erwarteten, sondern auch eine Reduzierung ihrer unverhältnismäßig hohen Arbeitsbelastung außerhalb der Regelarbeitszeit".

Es gebe für Krankenhäuser einen wirtschaftlichen Anreiz, immer mehr Routinetätigkeiten in den Bereitschaftsdienst zu verlagern, weil er schlechter bezahlt werde als die Regelarbeitszeit, so MB-Verhandlungsführer Rolf Lübke.

Der MB fordert außerdem sechs Prozent mehr Gehalt für die Ärzte. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »