Ärzte Zeitung, 22.04.2013

Thüringen

Ärztekammer wird erweitert

JENA. Neuer Anbau für die Landesärztekammer Thüringen (LÄK): Nach einer lebhaften Debatte hat die Kammerversammlung grünes Licht für eine Vergrößerung der Geschäftsstelle in Jena gegeben.

Einzige Bedingung: Die Kosten dürfen sich nicht auf die Kammerbeiträge auswirken. Wie teuer der Anbau wird, ist noch offen.

Bis zum Herbst sollen konkrete Vorschläge zur Bauausführung und Finanzierung vorgelegt werden. Der Anlass für die Erweiterung ist laut LÄK-Präsident Mathias Wesser ein gravierender Raummangel.

In den vergangenen Jahren habe die Kammer immer neue Aufgaben übernommen, etwa die Geschäftsführung der Lebendspendekommission, die Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin und ein Mentorenprojekt.

Die Zahl der Mitarbeiter sei in den letzten zehn Jahren von 60 auf 75 gestiegen. Die mehr als 400 Facharztprüfungen im Jahr, Ausschusssitzungen und Fortbildungsveranstaltungen seien inzwischen massiv beeinträchtigt.

Bereits im vergangenen Herbst hatte Wesser die Pläne im Kammerparlament vorgestellt, das sich von der unerwarteten Entscheidung über eine womöglich millionenschwere Investition überfahren fühlte.

Lediglich dem Kauf des Grundstücks hatten die Ärzte damals zugestimmt. Nun stimmte eine große Mehrheit auch für den Anbau. Laut Wesser wird damit "die Zukunftsfähigkeit" der Ärztekammer gesichert. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »