Ärzte Zeitung, 18.06.2013

Ärzte und Apotheker Hand in Hand

Allianz der Heilberufe gegründet

Ärzte und Apotheker Seite an Seite: In einer Allianz wollen sie dafür kämpfen, dass die gute Versorgung in Deutschland erhalten bleibt.

BERLIN. Ärzte, Zahnärzte und Apotheker wollen gemeinsam die Gesundheitsversorgung in Deutschland erhalten und weiterentwickeln. Aus diesem Grund haben sie die "Allianz der Heilberufe" gegründet.

Mitglieder sind der Deutsche Apothekerverband (DAV), der NAV-Virchow-Bund, der Spitzenverband Fachärzte Deutschland (SpiFa), der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) und der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS).

Erste Projekte der Allianz sind für den Sommer geplant. Bereits in den nächsten Wochen will das Bündnis konkrete Versorgungsprobleme angehen.

Das Ziel: "Wir wollen, dass der gegenseitige Respekt und die Wertschätzung zwischen den Heilberufen einerseits sowie zwischen Heilberufen und Politik und Krankenkassen andererseits wiederhergestellt werden", sagte einer der Sprecher der Allianz, Fritz Becker vom DAV.

Gerade auf Kassenseite sei im gemeinsamen Zusammenspiel in den letzten Jahren viel verloren gegangen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »