Ärzte Zeitung, 20.09.2013

Brandenburg

KV-Neubau im Zeitplan

POTSDAM. Der Neubau der KV Brandenburg liegt "absolut im Zeitplan". Das gab KVBB-Chef Dr. Hans-Joachim Helming in der jüngsten VV bekannt. "Wir haben auch den Budgetrahmen eingehalten."

Die Entwurfsplanung sei planmäßig abgeschlossen. Jetzt stehe die Baugenehmigungsplanung an, dann folgten die Detail- und Ausfertigungsplanung. Noch in diesem Jahr soll die Baugrube ausgehoben werden. Baubeginn ist witterungsabhängig spätestens im Frühjahr 2014.

Der Rohbau soll im Herbst 2014 stehen. Denn der Bezug des neuen Gebäudes ist laut Helming für den Spätsommer/Frühherbst 2015 vorgesehen.

Das 28,4 Millionen Euro teure Bauprojekt wird zum Teil aus dem Verkauf vorhandener KVBB-Immobilien und zum Teil aus einer Sonderumlage finanziert, die an die Ärzte zurückgezahlt werden soll. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »