Ärzte Zeitung online, 20.01.2014

Ärztemonitor 2014

KBV und NAV starten neue Ärzte-Umfrage

BERLIN. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der NAV-Virchow-Bund wollen das Stimmungsbild der ärztlichen Basis ermitteln. Am 10. Februar starten sie dazu eine telefonische Befragung. Die Ergebnisse bilden die Basis für den "Ärztemonitor 2014".

Interviewt werden sollen niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten. Die beiden Organisationen bitten um "rege Teilnahme" an den Interviews, die vom Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) in Bonn durchgeführt werden. Die telefonischen Befragungen sollen den Angaben zufolge 13 Minuten dauern.

Den ersten "Ärztemonitor" hatten KBV und NAV-Virchow-Bund im Jahr 2012 vorgelegt. Damals ermittelte infas ein ambivalentes Stimmungsbild an der Basis.

Einerseits gab die überwiegende Mehrheit an, den eigenen Beruf als "sinnvoll und nützlich" zu empfinden. Auch Spaß und Zufriedenheit an der Arbeit hatten damals die meisten Befragten. Den Arztberuf oder den des Psychotherapeuten würden die Mehrzahl wieder ergreifen.

Auf der anderen Seite beklagten viele der Befragten, dass sie nicht genügend Zeit für ihre Patienten hätten und nicht mehr selbst entscheiden könnten, wie sie ihre Arbeit erledigen. (nös)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16861)
Praxisführung (14707)
Organisationen
KBV (6343)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »