Ärzte Zeitung, 02.07.2014

Brandenburg

Klinikvertreter sehen Gutachten des SVR positiv

POTSDAM. Die Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB) begrüßt die Empfehlungen des Sachverständigenrates (SVR), lokale Gesundheitszentren zu schaffen, um die Versorgung in strukturschwachen Regionen sicherzustellen.

"Diese sektorübergreifende Sicht und Versorgungsplanung wird auch von der LKB befürwortet. Die Krankenhäuser sind offen für solche Lösungen", so der Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft Jens-Uwe Schreck.

Dazu gehöre aber auch, dass die Möglichkeit von Sicherstellungszuschlägen für kleine Kliniken stärker genutzt werde, da diese sonst wirtschaftlich oft nicht überleben könnten. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »