Ärzte Zeitung, 10.07.2014

Rheinland-Pfalz

KV gegen Termin-Servicestellen

MAINZ. Der Vorstand der KV Rheinland-Pfalz (KVRLP) hält die verpflichtende Einrichtung von Terminservicestellen für "unsinnig und kontraproduktiv". Er appelliert deshalb an die Politiker, das entsprechende politische Vorhaben aufzugeben.

Nach Ansicht der KVRLP beweisen Erkenntnisse der Unabhängigen Patientenberatung Deutschlands (UPD) aus den vergangenen zwei Jahren, dass lange Wartezeiten auf Facharzttermine kein vorrangiges Problem bei der medizinischen Versorgung in Deutschland seien.

Im Jahresbericht 2014 der UPD werde das Thema Wartezeiten noch nicht einmal erwähnt. Ein Jahr zuvor seien bei 75.000 Kontakten innerhalb eines Jahres nur 41 Mal "gravierende Wartezeiten" als Problem benannt worden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »