Ärzte Zeitung, 04.08.2014

Quo vadis

KV Thüringen gibt sich ein Leitbild

WEIMAR. Die KV Thüringen will ihr Selbstverständnis in einem Leitbild formulieren. Es soll nach eigenen Angaben in "knapper, übersichtlicher Form eine Orientierung über Werte, Ziele und Grundlagen des Handelns unserer Vereinigung geben", heißt es im aktuellen KV-Rundschreiben.

Das Leitbild werde Anfang September in der Vertreterversammlung diskutiert werden. Die Initiative geht auf einen Beschluss von KV-Vorstand und Vorstandsausschuss zurück.

Nun werden die rund 4100 Vertragsärzte aufgerufen, bis Ende August ihre Ideen und Vorschläge einzureichen. Wenn möglich, als griffiger Slogan. Schließlich gehe es auch darum, die Interessen der niedergelassenen Ärzte effektiv in der Gesellschaft zu vertreten. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »