Ärzte Zeitung, 24.09.2014

Thüringen

KV will 2015 Strukturfonds auflegen

WEIMAR. Die KV Thüringen hat die Bildung eines Strukturfonds angekündigt. Geplanter Start ist 2015, die Vertreterversammlung muss noch im November darüber beschließen.

Der Fonds wird nach Paragraf 105 Absatz 1a SGB V aus Mitteln der morbiditätsorientierten Gesamtvergütung in Höhe von 0,1 Prozent angefüllt - die gleiche Summe müssen die Krankenkassen einzahlen.

Damit will die KV ihren hauseigenen Sicherstellungsfonds entlasten, der bisher für eine Reihe von Maßnahmen gegen die drohende Unterversorgung genutzt und allein aus KV-Mitteln bestritten wurde.

Durch das steigende Interesse an Fördermitteln für die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin sei der Sicherstellungsfonds inzwischen erschöpft, sagte KV-Vize Thomas Schröter.

Über den neuen Strukturfonds sollen deshalb insbesondere Zuschüsse zu Investitionskosten bei einer Niederlassung oder Zweigpraxen gefördert werden sowie die Vergabe von Stipendien.

Wie viel Geld genau in dem Topf ist, hänge von der noch auszuhandelnden Gesamtvergütung 2015 ab, erklärte KV-Hauptgeschäftsführer Sven Auerswald.

Der alte Sicherstellungsfonds soll sich dann vor allem auf Investitionen in KV-Eigeneinrichtungen und Pflichtausgaben für die hausärztliche Weiterbildung oder genehmigte Sicherstellungsassistenten beschränken. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »