Ärzte Zeitung App, 07.10.2014

Alheit

Sind auf starke Praxisnetze angewiesen

LÜBECK. Praxisnetze werden nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) eine stärkere Rolle für die Verzahnung im Gesundheitswesen spielen müssen.

Beim vierten Norddeutschen Dialog der Barmer GEK in Lübeck betonte Alheit, dass insbesondere Flächenländer wie Schleswig-Holstein auf starke Praxisnetze angewiesen seien.

Zugleich lobte Alheit die Fortschritte, die viele Netze im Norden gemacht haben. Als Beispiele nannte sie die Netze in Kiel und im Herzogtum Lauenburg. Alheit kann sich vorstellen, dass Netze mittelfristig Sicherstellungsaufgaben übertragen bekommen, allerdings nur in Abstimmung mit der KV.

Von der Förderung durch die KV profitieren bisher vier Netze. Insgesamt gibt es im Norden derzeit mehr als 20 Praxisnetze. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »